Familienforscher-Stammtisch zu Gast in der Stabi

Die Bayerische Staatsbibliothek München ist bei ihren Nutzern in liebevoller Abkürzung ganz einfach die STABI. – Unser Familienforscher-Stammtisch München hatte  dort gestern ein Privatissimum zur Quellenrecherche für Familienforscher.  Der referierende Bibliothekar beschränkte sich nicht nur auf die Suche über die Portale und Datenbanken der BSB sowie auf die Google-Buchsuche, sondern stellte auch private Portale heraus. Für ein Compgen-Mitglied kam die Erwähnung von genealogy.net nicht unerwartet. Eine Überraschung war allerdings, dass auch die RambowGenealogie mit ihren Angaben zu Adress- und Staatshandbüchern besonders erwähnt wurde. Schön, dass eine unermüdlich recherchierende Familienforscherin und Bloggerin mit ihren anspruchsvollen Darstellungen und einem überzeugendem Web-Auftritt in dieser Umgebung wahrgenommen wird.

Zu der kleinen Schar von Familienforschern, die das Bloggen als eine effiziente Kommunikationsform in der Familienforschung vorantreiben,  gehören auch Gegner-Sünker, Graf, Kracke, Peters, Rainer und andere. Peters und Rambow beobachten mit einem Blick über den Zaun zur Zeit auch andere Blogs und bringen deren Schlagzeilen in einer Rubrik ihrer Blogs.

Die meisten Genealogie-Blogger sondern auch über Twitter knapp, schnell und informativ Informationsfetzen zur Familienforschung ab.

This entry was posted in Genealogie im Netz, Stammtisch and tagged , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to Familienforscher-Stammtisch zu Gast in der Stabi

  1. Hallo Peter,

    noch bevor ich Deinen Artikel lesen konnte, bekam ich schon viele positive Meldungen per Email zum Ausgang vom Familien-Stammtisch in Müchen.

    Vielen herzlichen Dank für die Erwähnung, auch an den referierenden Bibliothekar der Stabi.

    Viele Grüße aus Köln
    Margit

  2. Pingback: Tweets that mention Familienforscher-Stammtisch zu Gast in der Stabi | Genealogie-Feuilleton -- Topsy.com