Der Turm – Familiengeschichte per Buch & Film

Weshalb betreiben wir Familiengeschichtsforschung oder – weniger sperrig, wenn auch nicht so genau  – Genealogie? Darauf gibt es eine große Bandbreite von Antworten. Meine Antwort wäre, um Familiengeschichte zu erzählen. Das gelingt nicht jedem, vor allem nicht so gut wie Uwe Tellkamp mit seinem 2008 erschienenen Roman der Turm. Während es dem Familiengeschichtsforscher um harte Fakten geht, liefert Tellkamp natürlich Fiktion. Aber was für welche! Obwohl meine Familie die DDR früh verlassen hatte, erkannte ich in dem Roman doch viele selbst erlebte Mechanismen des “Arbeiter- und Bauernstaates” wieder.

Christian Schwochow hat daraus einen Fernsehzweiteiler gemacht, dessen Teile am 3. und 4. Oktober dieses Jahres jeweils 20:15 Uhr im Ersten gezeigt werden. Die Sueddeutsche Zeitung berichtet in ihrer heutigen Wochenendausgabe darüber.

Jan Josef Liefers und Claudia Michelsen spielen das Ehepaar Hoffmann, und damit wird den Liefers-Fan wohl sogar ohne Genealogieinteresse ein filmischer Genuss erwarten. Ein Vorgeschmack findet sich unter dem Link http://www.mdr.de/der-turm/index.html.

This entry was posted in Geschichte, Literatur and tagged , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.