Projekt “Altes Leipzig”

In Leipzig entstand eine für Familienforscher hochinteressante Initiative unter der URL http://www.altes-leipzig.de/ .  Die bereits sichtbaren Angebote (siehe unten) sind durchaus eindrucksvoll.

Ein kleines Team von vier(berufstätigen) Leipzigern erprobt in seiner Freizeit moderne Ansätze für die Aufarbeitung von historischen Daten und deren Visualisierung. Das Projekt begann mit Stadtmodellen für eine museumsdidaktische Präsentation. Die in diesem Zusammenhang erhobenen und erfassten Daten haben aber inzwischen ein großes Volumen von rund 40.000 Datensätzen mit 10.000 Familiennamen. Über die weitere Nutzung wird derzeit nachgedacht.

Die Aktivitäten des Teams sind vielfältig. Die Visionen heißen: Freier Dokumentenserver für private Sammlungen mit Open Access,  freie Datenbanken für Personen- und Friedhofsdaten sowie Porträtfotos (großer Bestand aus den Jahren 1880 – 1910), Stadtmodell sowie Schulprojekt Genealogie.

Das Team wird in den nächsten Wochen damit beginnen, mehrere frei nutzbare Datenbankzugänge zu schalten. Über diese sollen Informationen an die Öffentlichkeit gebracht werden, “die sonst in dunklen Kellern schlummern”.  Aufgrund der so recherchierten Daten, kann der Nutzer dann konkrete Anfragen an Museen und Archive stellen. Erste Datenbank-Recherchen sind schon möglich, nämlich:

-> Leipziger Personen 1750-1950
-> Hochzeit und Eheschließung
-> Taufe an Leipziger Kirchen
-> Leipziger Bürgerliste
-> 47 Leipziger Friedhöfe

*** WEB-Auftritte***
www.altes-leipzig.de
www.wiki.altes-leipzig.de
www.Facebook.com/AltesLeipzig
www.Facebook.com/LeipzigerStadtmodell
***

Wir werden die weiteren Aktivitäten mit Intresse verfolgen.

This entry was posted in Genealogie im Netz, Geschichte and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

Comments are closed.