Pastor Teuthorn / Glockeninschrift 1657

Wüppels: „Siet 1300 gifft dat hier een Kark.“

1657 wurde durch den Prediger/Geistlichen [Johannes] Teuthorn aus Eisleben [stammend] und durch die Kirchenoberen Mein Theilen und Haj Meenen … Quelle: 
https://de.wikipedia.org/wiki/Evangelisch-lutherische_Kirche_W%C3%BCppels#cite_note-40

Als ich 2011 auf einer ‚Reise in den Norden‘ Wüppels besuchte, um mehr über das Wirken des Pastors Johannes Teuthorn zu erfahren, hatte ich keine Gelegenheit, das Innere des von der Kirche getrennt stehenden Glockenhauses zu sehen. Und falls es mir damals möglich gewesen wäre, hätte ich wahrscheinlich die Inschrift des Glockenbandes übersehen, in das der Name meines uralten Verwandten seit nun mehr als dreieinhalb Jahrhunderten eingegossen  ist. Ich fand sie erst jetzt im ausführrlichen Wikipedia-Eintrag (besucht 9.8.2019), der wohl um 2017 um diesen Hinweis ergänzt wurde. Ein herzlicher Dank an den Autor.


Kurznotiz Wikipedia
Sinngemäße Übersetzung in Wikipedia


aedilibus eccles[iae]
ecclesiastes = identischer Singular und Plural


Vorangegangene Beiträge zum Thema: