Mit genealogischer Buchpublikation reich werden ;-)

… und sich aufs Oktoberfest freuen

Damit erhöhen sich die gesamten Einnahmen immerhin auf stolze rund 9 Euro

Nach zwei Jahren gingen heute auf meinem Konto wieder einmal 1,29€ ein. Ich war irgendwie gerührt. Die Überweisung kam vom Selfpublishing-Verlag ePubli.  Hatte ich doch vor drei Jahren dort ein Kapitel meiner Familiengeschichte – ohne jegliche Verkaufsabsicht – lediglich mit dem Ziel veröffentlicht, dieses per Internationaler Standardbuchnummer (ISBN) für mögliche künftig Interessierte in der Deutschen Nationabibliothek (DNB) auffindbar zu machen.

“Mit 18,99 € langt der ja ganz schön hin”, hat mancher wohl gedacht. Und so sieht die Realität aus! 1,29€ (6,8 %) für den Autor & 17,70 (93,2 %) für den Verlag. – So verdienen Verlag & Autor, der eine materiell, der andere ideell ;-). WinWin! Auf der Münchener Wiesen von 2022 werde ich dann auf den unerwarteten Bucherfolg eine Maaß heben! Es braucht nur ein bisschen Zuzahlung.

Der Bierpreis auf dem Oktoberfest 2019 betrug zwischen 10,80 und 11,80 Euro und war damit im Schnitt 3,11 % höher als 2018. Die Bierpreise für die Wiesn 2022 stehen noch nicht fest.

Vor dem Selfpublishing hatte ich natürlich eine beträchtliche Anzahl des Buches handwerklich drucken lassen und innerhalb meiner Familie verschenkt, auch in meiner und einer weiteren Vereinsbibliothek hinterlegt. Jetzt ging es nur noch darum, den Text per ISBN & Deutsche NationalBibliothek auch für Spätere bestmöglich zu sichern. Dass sich nun doch einige Leute dafür interessierten, hat mich überrascht.


(c) ähnlich erstmals 2019

2 thoughts on “Mit genealogischer Buchpublikation reich werden ;-)”

  1. Tatsächlich habe ich mir das Ebook gekauft und finde es sehr hilfreich und anregend. Danke!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.