Fragebogen zum Genealogischen Nachlass

Stand Sept. 2013
Dieser Fragebogen war zur Vorbereitung auf die Strategietagung uín Brandis formuliert worden. Er ist insofern Geschichte. Allerdings eignen sich die Fragen wohl weiterhin dazu, sich selbst zu diesen Fragen Rechenschaft abzulegen.

Mit den folgenden Fragen versuche ich, mich dem Thema des Genealogischen Nachlasses anzunähern. Die Fragen wollen ergründen, ob sich das Vereinsmitglied dazu Gedanken macht und welche persönlichen Vorstellungen bestehen. Die Antworten könnten die Basis dafür sein, zu erarbeiten, ob und unter welchen Voraussetzungen  der Verein solche Vorstellungen umsetzen kann. Antworten per eMail an p@teu-net.de könnten hilfreich sein und anlässlich der Strategietagung im Oktober diskutiert werden.

  1. Besteht die Aussicht, dass Ihre Familienforschung nach Ihrem Tode von Familienangehörigen fortgesetzt wird?
  2. Denken Sie daran, Ihren Genealogischen Nachlass einem Archiv zur Verfügung zu stellen? Wenn ja, wird dies das Archiv der AMF sein? Wenn nein, warum nicht.
  3. Glauben Sie, dass das Archiv volumensmäßig und archivtechnisch in der Lage ist, Ihren Nachlass aufzunehmen?
  4. Haben Sie das AMF-Archiv bereits für Ihre Nachforschungen genutzt?
  5. Kennen Sie Einlieferungskriterien der AMF für Genealogischen Nachlass? oder vermissen Sie entsprechende Hinweise hierzu?
  6. Werden Sie Ihren Genealogischen Nachlass dem Archiv als Ganzes verfügen oder wollen Sie Teile davon ausnehmen?
  7. Haben Sie im Sinne des Vorstehenden bereits verfügt?
  8. Wie haben Sie Vorsorge getroffen?
  9. Unterscheiden Sie zwischen Materiellem und Digitalem Nachlass?
  10. Was verstehen Sie persönlich unter Digitalem Nachlass? Bzw. worin besteht dieser bei Ihnen?
  11. Können Sie das Volumen Ihres Genealogischen Nachlasses abschätzen? (Regalmeter, Datei-Ordner)
  12. Arbeiten Sie mit einem Genealogieprogramm?
  13. Haben Sie Daten in das Internet gestellt? Wenn ja, wie und wo? (z.B. als GEDCOM-Dateien bei GedBas, GeneaNet, Myheritage, Ancestry.com, Rootsweb, FamilySearch oder anderswo)
  14. Betreiben Sie eine eigene Homepage oder einen Genealogischen Blog/Netztagebuch?
  15. Vermissen Sie Fragen, die Ihre besondere Situation und Ihr Anliegen betreffen? Welche sind dies?

Es ist wohl am einfachsten, die obigen Punkte in eine eMail zu kopieren und Antworten jeweils Punkt für Punkt einzufügen. Über Ihr/Euer Mitmachen würde ich mich freuen. Eine Auswertung und Kommentierung wird (wegen Reisen) jedoch frühestens in der ersten Oktoberhälfte möglich sein.

Comments are closed.