Forscherkontakte der Vereinsmitglieder

APPELL an alle Mitglieder und Freunde der AMF sowie eine praktische HANDREICHUNG für den Kontakt unter Forschern über die Mitgliederdatenbank mit FORSCHERKONTAKTEN.

ALTERTÜMELND ist diese Überschrift, weil sie jemand formuliert, der viel mit alten Dokumenten und Schriften umgeht. AKTUELL aber ist das Thema. Jedes Vereinsmitglied hat einen mit Passwort gesicherten Zugang zur Mitgliederdatenbank seines Vereins. Dort gibt es neben dem Hinterlegen persönlicher Daten auch die Möglichkeit, erforschte Namen und Orte zu nennen.

Zur Strategie von Forschern, die ihre Forschung durch Kontakt zu Kolleginnen und Kollegen voranbringen wollen, muss es gehören, diese Möglichkeit zu nutzen. Wichtig ist es dabei, den Hinweisen zur Dateneingabe möglichst genau zu folgen.

Jeweils EIN Name mit den Orten seines Vorkommens & EIN Ort mit den dort vorkommenden Namen! Werden, wie jetzt durch eine Diskussion bei CompGen gerade wieder festgestellt, sowohl das Namens- als auch das Ortsfeld mit allen bekannten Namen und Orten gefüllt, ist der Aussagewert gleich Null. WARUM ist dieser Hinweis und auch von Zeit zu Zeit ein Überprüfen der Eintragungen so wichtig?

Diese Eintragungen werden über die Meta-Suche des Vereins für Computergenealogie gefunden. http://meta.genealogy.net/ Neue Einträge kann man sich sogar ganz bequem nach Hause schicken lassen, wenn man die von CompGen bereitgestellte Alert-Funktion abonniert. http://meta.genealogy.net/alert/index

Anfänger und alte Hasen gleichermaßen, die solche Kontakte wollen, sollten ihre Eintragungen dort machen bzw. überprüfen. Diese kleine Mühe könnte mit schönen neuen Erkenntnissen belohnt werden.

(Dieser Apell wird gleichzeitig in der offenen Forscherliste / amf@genealogy.net, auf AMF-Facebook / https://www.facebook.com/pages/AMF/173316636204790
und unter Meine AMF http://bit.ly/1sDDknS veröffentlicht.)

Comments are closed.