Ablagerungen am Charco Azul


Pilion vor nahezu drei Jahrzehnten

Vor der Einschulung unserer Tochter verbrachten 1981 wir eine schöne Zeit auf dem Pilion. Mitten in dem Dorf Zagora begrüßte mich die Werbung meines Arbeitgebers. Ich fand das eigentlich nicht so toll und machte ein Photo für meine Raritätensammlung. Beim Aufräumen fiel es mir nun wieder in die Hände.

Fluss-Radwandern – die Saale

Flüsse radeln, das Aktivprogramm für Senioren.  Wieviele Flüsse schaffe ich vor dem Altersheim?
Die Unstrut zur Zeit der Rapsblüte im Mai  bot entspannt genussvolles Radln.  Jetzt geht es um die Saale.  Von der Quelle bis zur Einmündung in die Elbe.

Unstrut-Radln

Unstrut-Radln

Eigentlich wollte ich mit Freunden in gemächlichen Etappen von Saalfeld aus starten und uns dafür eine gute Woche Zeit gönnen.   Mit ihrer überraschenden Absage und meiner trotzigen Entscheidung für einen Alleingang konnte ich es wagen, die volle Tour zu machen.  Die Etappen lagen am Anfang nicht fest. Aus der Rückschau waren es folgende Strecken:

Mo, 24 . 8. / Bahnfahrt München – Hof/Münchberg – Zell = Saalequelle – 12 km
Di, 25. 8. /  Zell – Blankenstein – 65 km
Mi, 26. 8. /  Blankenstein – Ziegenrück – 45 km
Do, 27. 8. /  Ziegenrück – Saalfeld – 45 km
Fr. 28. 8. / Saalfeld – Jena – 55 km
Sa, 29.8. / Jena – Bad Kösen – 35 km
So, 30.8. / Bad Kösen – Merseburg – 65 km
Mo, 31.8. / Merseburg – Bernburg – 85 km
Di, 1.9. / Bernburg – Barby – Calbe – 65 km
Mi, 2.9. / Rückfahrt Calbe-Ost München

Morgen geht’s los.

(Bei der Planung war der Link  Saale-Radwanderweg.de eine gute Hilfe.)

Saale-Radwanderweg – nach Hause (Mi, 2.9.)

Bahnfahrt Calbe-Ost bis Muenchen
188_500

Der Bahnhof Calbe-Ost ist mein Startpunkt für die den heutigen Tag ausfüllende Bahnfahrt.  Das muss man erst einmal wissen. Ich wäre in der Annahme, Calbe habe nur einen Bahnhof,  beinahe zum falschen gefahren.  Trotz Beschreibung ist der Weg dorthin ein kleines Abenteuer.

189_225190_225

Ein Abenteuer ist auch die heutige Bahnfahrt. Nach Umsteigen in Halle, Leipzig, Reichenbach (Vogtland) und Nürnberg bin ich um 9 Uhr abends zu Hause. Das hätte ich vielleicht besser machen können.

Anstrengende aber erlebnis- und erfahrungsreiche Tage liegen hinter mir. Und was das Wetter betrifft, fühle ich mich wie ein Liebling der Götter.

ZURÜCK