Geneanet, eine Art französischer CompGen?

Ein Beispiel aus meinem Geneanet

Unter dem Motto ‘Geneanet kehrt zu seinen Grundprinzipien zurück’ stellt die genealogische Online-Datenbank Geneanet in ihrem Blog das ab Januar 2018 geltende neue Fremium-Modell vor und bezeichnet sich bei dieser Gelegenheit selbst als größte Gemeinschaft kollaborativer Genealogen Kontinentaleuropas.

Mitglieder des größten deutschen genealogischen Vereins CompGen würden das als bezahlfreies Geben & Nehmen bezeichnen. Zu diesem Austausch gehören bei GeneaNet auch Fotos, Dokumente und Auswertungen des Familienforschers. Außerdem entstehen durch dieses Mitmachen Sammlungen an Postkarten und Continue reading

Posted in Genealogie im Netz, Software | Tagged , | Leave a comment

Shasta 1859 – Pauline Teuthorn

(This is a draft, which will have to be completed.)

Quelle:
https://web.archive.org/web/20161116235141/http://shastacountyhistory.com/law_enforcement_history

SCHROTER, GUNTHER CARL FREDRICK 1828-1905.  Arrived at Shasta in 1855 and established a saddle and harness shop in the Loag Building.  Eventually added a sewing machine business to the shop and shipped machines as far away as Eugene, Oregon.  In 1861 the county purchased the building and he was forced to move.  He established a new saddle and harness shop in Redding.  In 1867 he purchased the Charter Oak Hotel for $450 gold coin and operated it until 1888.  The hotel had a grand ballroom on the 3rd floor; in 1871 Schroter operated a roller-skating rink in it.  Served eight years as Shasta’s Justice of the Peace.  Married Pauline Teuthorn in 1859.  Was one of the first businessmen to establish a branch of his business in the new town of Redding when the railroad arrived in 1872.  His Redding harness shop was destroyed by fire in 1881.

LINKS

Posted in Amerika, Auswanderung, English, Geschichte, Shasta, U.S. | Kommentare deaktiviert

Geschichtswissenschaft & populäre Genealogie

Anlass für erneutes Nachdenken über das schwierige Nebeneinander von akademischer und Laien-Genealogie war der gerade gelesene Aufruf zu einer Tagung in Münster (16.3.-17.3.2018) mit dem Arbeitstitel „Populäre Genealogie, Geschichtswissenschaft und Historische Demographie“. Prof. Dr. Georg Fertig, Halle, lädt dazu mit einem für uns Familiengeschichtsforscher bedenkenswerten Papier ein. Es seien hier einige Kernsätze daraus angeführt:

  • Für die Historische Demographie ist die populäre Genealogie ein unverzichtbarer Partner; für die akademische Geschichtswissenschaft ist sie [aber] ein eher schwieriges und irritierendes Gegenüber.
  • […] Genealogie durch Wissenschaftler, zu denen die moderne populäre Freizeitgenealogie in Konkurrenz steht und denen sie technisch, in Quantität und Qualität der erfassten Daten oft weit überlegen ist.
  • Die Zusammenarbeit von Genealogie und Geschichte ist nicht auf wenige wissenschaftliche Fragestellungen […] beschränkt; sie hat Zukunft.

Zu dem irritierenden Gegenüber fallen dem Autor dieser Zeilen spontan ein: die unter Familienforschern unverhältnismäßig ausgiebig geführte Diskussion zu Deszendenzen von Karl dem Großen[1], die neuerdings zu beobachtende unkritische Continue reading

Posted in Genealogie im Netz, Geschichte | Tagged | Kommentare deaktiviert

Namensvarianten TEUTHORN bei FamilySearch

Trotz Lehrstühlen für Onomastik/Namensforschung bleiben präzise Aussagen schwierig. Zur Deutung meines Familiennamens hatte ich mich in diesem Blog schon 2011 ausführlich geäußert. Aber wie ich bereits 2010 im TeuNet fesstellte, werden laufend weitere Namensvarianten gefunden oder neu produziert. Besonders schön wird man dazu bei FamylySearch fündig. Hier die letzten Funde:

Teuthoran / Tirthorn Hartman / Tenthorn / Taithorn

Dies sind natürlich keine Namensvarianten sondern Übertragungsfehler. Allerdings kann man sie nur exakt nachweisen, wenn die handschriftliche Quelle zugänglich ist. Dies ist der Fall für Teuthoran.

Hörfehler des Volkszählers / US Census 1940

Man muss sich das so vorstellen.
“Your name is Continue reading

Posted in Genealogie im Netz, Noch keine Kategorie | Tagged , , , | Kommentare deaktiviert

FAMILIEN-geschichts-FORSCHER oder GENEALOGE?

Wie benennen wir uns und unser Hobby? Ein Bekenntnis

Ich beschäftige mich mit Familiengeschichte. Die reicht weit in die Vergangenheit. In den Kategorien der Historiker wäre das in meinem Fall die Frühe Neuzeit, die ja gemeinhin mit dem Beginn der Reformation angesetzt wird. Für diejenigen, die glauben oder hoffen, ihre Abstammung von Karl dem Großen nachweisen zu können, wäre es das Mittelalter. Familiengeschichte spielt aber auch im Heute, in der Zeit der Lebenden. Es kann aufregender sein, Continue reading

Posted in Geschichte | Tagged , , | Kommentare deaktiviert