Ankes berühmter Hochzeitskuchen. Lecker, lecker, lecker!

Dieses Blog beschäftigt sich eigentlich mit den Familienangehörigen, die wir – obwohl nicht mehr unter uns – je nach Weltanschauung nunmehr unter oder über uns wähnen. Ihr Hiersein liegt jedenfalls meist lange zurück. Je länger ein Erdensein in der Ferne liegt, um so weniger Vorbehalt haben wir, ins Einzelne zu gehen. Je lebendiger wir sind, um so mehr Sorge haben wir, uns oder andere dem Erkanntwerden auszusetzen. Das ist gut so und das gehört sich so.

Heute mache ich eine kleine Ausnahme, indem ich Namen, Ereignis und Sache benenne. Als nämlich Flo und Christian im Sommer vor einem Jahr heirateten, backte Anke ihnen den vorerst letzten aus der langen Reihe ihrer berühmten Geburtstags-, Jubiläums- oder Hochzeitskuchen. Es ist wohl wenigstens der zehnte, und mit jeder weiteren Zahl wird er meisterlicher. Viel, viel Schokolade, weitere nahrhafte Zutaten, kaum Mehl, saftig, lecker! Wenn ihr zur engeren Familie gehört und jubiliert, hochzeitet oder einfach rundet, habt auch ihr die Aussicht auf einen solchen Genuss.

PS.
1) Aus dem digitalen Wust meines Notebooks arbeitete sich dieses Foto erst jetzt an die Oberfläche. 2) Wenn ihr einen Doppelklick auf das Bild wagt, wird euch das Wasser im Munde zusammenlaufen.

This entry was posted in Familie and tagged . Bookmark the permalink.

Comments are closed.