Kompositionen des Christian Balthasar TEUTHORN per RISM gefunden

Gemeinsames Magazin der Staatsbibliotheken Berlin & München

Auf den Seiten 10 bis 13 der Ausgabe 2/2015 des Bibliotheks-Magazins berichtet Reiner Nägele über die Virtuelle Fachbibliothek Musik (VifaMUSIK) in der Bayerischen Staatsbibliothek München. Die Darstellung gibt einen Einblick in  die Komplexität der nationalen und internationalen Musikwissenschaft.
Für den Familienforscher, der Musiker unter seinen Ahnen hat, sowie für den hieran interessierten Historiker ist der Virtuelle Musikkatalog RISM-OPAC ein wichtiges Auskunftsmittel. Für seinen Betrieb und  die technische Umsetzung zeichnet die Bayerische Staatsbibliothek München verantwortlich.
Die Suche im Internationalen Quellenlexikon der Mussik (RISM/Répertoire International des Sources Musicales) bündelt die Schätze der Einzelarchive und verspricht eine zusammengefasste Auskunft mit interessanten Ergebnissen. So war es mir nun möglich mit einer Suchfrage den Nachweis zu den Sonaten, Polonaisen und Liedern für Klavier und Violine des Christian Balthasar Teuthorn zu finden.
Auskunft zum RISM mit Katalog-Zugang auch unter https://www.bsb-muenchen.de/die-bayerische-staatsbibliothek/kooperationen/repertoire-international-des-sources-musicales-rism/. Das Suchergebnis zeigt jeweils die vorhandenen Werkinformationen und den oder die Archivstandorte, nämlich
Kopien der Romance und der Polonaise für Clavcin oder Pianoforte hatte mir bereits früher  freundlicherweise ganz unbürokratisch die Statsbiblioteket Arhus überlassen.

***
Dieser Artikel wurde am 6.8.2015 bei RISM mit einer erweiterten Einleitung zu meiner Sicht von ‚Genealogie Heute‘ in einer englischen Version nachgedruckt. Dort auch gute Links zu den relevanten Seiten.
http://www.rism.info/en/home/newsdetails/article/2/using-rism-for-genealogy.html
***