Familiengeschichte, was ist das eigentlich?

Wir alle, wenigtens die meisten von uns, beschäftigen sich mit Genealogie doch mit dem Ziel, Familiengeschichte zu erforschen und aufzuschreiben. Oder?

Familiengeschichte ist aber nicht das Auflisten durch ernsthafte Forschung  –  so hoffe ich einmal – zusammengetragener Daten, auch nicht die inzwischen beliebte, von genealogischer Software automatisch erstellte sogenannte Chronik.

FAMILIENGESCHICHTE ist die INTERPRETATION erforschter Daten.

Beispiel gefragt? Gut. Also,

Nicht X *1820  heiratet Y *1845,
sondern
X heiratete in zweiter Ehe die 25 Jahre jüngere Y. Damit hatte er die Erziehung seiner drei noch minderjährigen Kinder abgesichert und konnte der Verantwortung für seinen Handwerksbetrieb wie bisher nachkommen.